In allen Kursen haben wir Teilnehmer, die mit dieser Form des Unterrichts keinerlei Erfahrungen gesammelt haben (“Virtueller Unterricht – was ist das?”). Viele können sich nicht vorstellen, dass das wirklich funktioniert. Ich muss zugeben: ich war auch skeptisch, als ich vom Präsenzunterricht in die virtuelle Welt wechselte.

Und was sagen Teilnehmer nach dem Kurs?

Insgesamt finde ich das virtuelle Klassenzimmer eine tolle Lehrmethode, besonders, dass man sich mit Menschen aus unterschiedlichen Ecken Deutschlands austauschen kann.

Anfängliche Voreingenommenheit bzgl Onine-Kursen wurde mir sehr schnell genommen.

Virtueller Unterricht… wieder eine große Herausforderung für mich. Der persönliche Kontakt fehlt manchmal schon etwas.

Der Kurs war überraschend besser, als ich im Vorfeld befürchtet habe, bisher kannte ich nur den Präsenz Unterricht.

Am Anfang war für mich alles etwas verwirrend (virtueller Unterricht).

Und das sind nur ein paar Auszüge von sehr vielen Kommentaren nach dem Kurs. Wie du siehst existieren sehr viele Vorurteile, daher schauen wir in diesem Artikel genauer hin.

Wo liegen die Unterschiede zwischen virtuellem Unterricht und Präsenzkursen?

virtueller Unterricht

Präsenzunterricht

persönlicher Kontakt

persönlicher Kontakt

sicherer Kursstart, egal wie die Teilnehmeranzahl aussieht

sicherer Kursstart, egal wie die Teilnehmeranzahl aussieht

Menschen aus ganz Deutschland

Menschen aus ganz Deutschland

hohes Maß an Selbstständigkeit erforderlich

hohes Maß an Selbstständigkeit erforderlich

hohe Selbstdisziplin für Zeiten ohne Dozent

hohe Selbstdisziplin für Zeiten ohne Dozent

technische Abhängigkeit

technische Abhängigkeit

Dozierende: Probleme schnell erkennen können

Dozierende: Probleme schnell erkennen können

Diese Liste soll nur ein kleiner Einstieg sein, je nach Kursthema ergeben sich mehr Probleme oder Vorteile und es kommt auch immer auf den Dozenten/die Dozentin an, den Unterricht (egal ob virtueller Unterricht oder Präsenz) ordentlich durchzuführen.

Weiterbildung in Corona-Zeiten

Auch wenn mittlerweile ein Impfstoff zur Verfügung steht: Corona ist so aktuell wie nie. Im virtuellen Unterricht bekommt man sehr wenig davon mit. Meine Teilnehmer sind durch die Möglichkeit des Fernunterrichts am besten geschützt.

Für alle, die beim Bildungsträger vor Ort sind, wird es schon anstrengender die ganzen Hygienekonzepte zu erfüllen und dann auch noch zu lernen. Wenn Teilnehmer früher immer einen 1 GB USB-Stick zum Kursstart bekommen haben, ist es heute ein Mund-Nasen-Schutz mit dem Logo des Bildungsträgers darauf.

Solltest du keine gescheite Maske vom Träger bekommen oder bislang haben, empfehle ich unbedingt darin zu investieren. Wir wissen alle nicht, wie lange uns die Pandemie noch begleitet und daher solltest du nicht am falschen Ende sparen. Über mehrere Stunden am Tag

  • nicht richtig Luft zu bekommen oder
  • ständig mit einer beschlagenen Brille

dazusitzen, macht einfach auf Dauer keinen Spaß. Da die Auswahl an qualitativ hochwertigen Masken im Einzelhandel leider begrenzt ist, empfehle ich dir, dich im Netz umzusehen. Inzwischen bieten Services wie www.masken-bedrucken.de die Möglichkeit an, Alltagsmasken individuell mit einem Bild/ Emoji und Text zu gestalten. So schützt du nicht nur deine Mitmenschen und erfüllst das Hygienekonzept des Trägers, sondern hast hoffentlich auch etwas mehr Freude beim Tragen.

Vorteile vom virtuellen Unterricht

Die klaren Vorteile im virtuellen Unterricht sind zum einen die bedeutend größere Zielgruppe und dadurch resultierender Teilnehmerzahl. Da man deutschland- und weltweit unterrichten kann, sind die Kurse sehr oft voll und zusätzlich mit Menschen aus unterschiedlichen Regionen zusammen. Für die Dozierenden ist das Verteilen von Dokumenten und Aufgaben bedeutend einfacher. In der Regel steht der virtuelle Klassenraum auch 24 Stunden zur Verfügung, um sich nochmals spontan zu treffen (natürlich kommt das dann immer auf den Anbieter an!).

Was uns noch so einfällt:

  • Für Bildungsanbieter ist der virtuelle Unterricht lohnender: denn hier kann man auch mal kleinere Klassen organisieren und ist nicht gezwungen einen Seminarraum inkl. Technik, Verpflegung, Reinigung etc. zur Verfügung zu stellen.
  • Die meisten Teilnehmer können, wenn der Kostenträger einverstanden ist, auch von zu Hause aus am virtuellen Unterricht teilnehmen. Dadurch ergeben sich im privaten Bereich weitere Vorteile.

Nachteile virtueller Unterricht

Je nach Software kann man seine Gegenüber nicht immer sehen oder durch technische Probleme nicht hören. Es ist ziemlich frustrierend, wenn die Technik versagt. Die großen Vorbehalte der Teilnehmer sind zeitweise, vor allem bei Kursbeginn, hinderlich. Der Nachteil löst sich allerdings ganz gut auf, wenn mehr Zeit vergeht.

Fragen?

Wenn du nach wie vor Fragen oder Ängste hast, kannst du dich gerne bei uns melden. Ganz egal, ob du unser “Kunde” bist oder nicht 🙂

Hat dir der Beitrag geholfen?