Sprachlosigkeit – die hauptsächliche Reaktion meiner Teilnehmer in Excel-Kursen, wenn wir zum Thema WENN-Funktion kommen. Viel zu kompliziert und wenn es nach ihnen geht, kann man sowas überhaupt nicht verstehen. Hier lernst du, wie einfach es ist, mit der WENN-Funktion zu arbeiten.

WENN-Funktion in Excel verstehen

Bevor wir nun die WENN-Profis werden, müssen wir verstehen, wie diese Funktion arbeitet. Sobald wir das verstanden haben ist es ganz einfach. Versprochen! Hier sagen Bilder mehr als tausend Worte:

WENN Funktion

Merke dir einfach folgenden Hilfesatz: Wenn etwas zutrifft passiert A und wenn nicht, dann B. Hört sich blöde an, hilft aber ungemein und das schon während du deine Funktion tippst. Der gröbste Fehler, der in der WENN-Funktion in Excel unterlaufen kann, wäre die Semikolons zu vergessen oder Textausgabe nicht in Anführungszeichen zu setzen.

Beispiel einer WENN-Funktion in Excel

Nehmen wir an du möchtest herausfinden, ob eine Zahl in einer Excel-Tabelle höher ist als 10. Daraus bildest du folgenden Satz:

Wenn die Zahl in Zelle A1 größer ist als 10 dann ist das gut, wenn nicht ist es schlecht.

Das ganze übersetzt du dann in Excel mit Hilfe des Merksatzes:

WENN Funktion

Das war auch schon der ganze Zaauber 🙂

Übung macht den Meister

Hier kannst du nun die WENN-Funktion in Excel üben. Die Lösungsformel versteckt sich immer in der Spalte i und ist in weißer Schrift. Es werden immer neue Übungen hinzugefügt, also schau ab und zu vorbei oder melde dich! 🙂

Hier geht es direkt zur Excel-Datei zum Herunterladen

Dieser Beitrag wurde vor über 365 Tagen veröffentlicht. Bitte beachte das sich die rechtliche Lage bei älteren Inhalten verändert haben kann!

Hat dir der Beitrag geholfen?